Garnelchen reloaded

Nachdem meine Tochter gegen 23 Uhr endlich eingeschlafen war und ich unbedingt mein 2. Nähprojekt starten wollte, entschied ich mich um 23:10 Uhr, ein SM herzunehmen, von dem es hieß, dass es für Anfänger geeignet und auch schnell umzusetzen sei.

Nun…ich glaube, Sonja von From heart to needle – Ebooks, Freebooks & Unikate hat nicht mit einer so blutigen Anfängerin, wie mir gerechnet 🙂 Ich brauchte 2 Stunden!

Nicht nur, dass ich noch keinen wirklich geeigneten Standort für die Nähmaschine (mein Esstisch musste dafür herhalten), keine Schneidematte oder gar die richtige Garnfarbe auf Spule für meine Stoffauswahl hatte. Nein, mir fehlte es sogar an einem einfachen Lineal 😀

Ich schnitt also den Stoff mit meinem Rollschneider auf einer dicken Zeitschrift als Unterlage, mit einem Papiersackerl als Kantengeber; und ärgerte mich zeitgleich über die schlechte Handhabung und darüber, dass ich nicht schon lange alles besaß, was ich mir einbildete, zum Nähen zu brauchen 😉

Die Maschine nähte brav, aber der Stoff wollte nicht so, wie ich. Naht und Stoff wellten sich. Zog ich daran, ohne es zu merken?!? Die Kanten lagen nicht schön übereinander und zwei unterschiedliche Stoffe (Fleece und Jersey) zusammen zu nähen, stellte sich für mich als größte Herausforderung an diesem Projekt heraus.

Mittendrin konnte ich gar nicht glauben, dass das Ganze mal eine Haube werden sollte. Die Vorstellungskraft bzw. die Erfahrung dafür fehlten mir einfach. Aber…schlussendlich war es wirklich eine Haube. 😉

Wie oft liest man davon (überhaupt als fleißige Blog-Leserin wie ich)…jetzt fühle ich es auch:

Den Stolz und die Freude über das Geschaffene!

Nach wenigen Stunden Schlaf konnte ich meiner Tochter die Haube auch aufsetzen und einige Tage später spielte das Wetter auch noch wunderbar mit: Es gab Schnee und somit eine wunderschöne Fotokulisse.

Isabelle wird vorerst wohl noch meine größte Kritikerin sein, da es bei ihr noch rein um das Tragegefühl geht und nicht etwa gar um das Aussehen 😉

Solltet ihr positive oder auch negative Kritik für mich haben. Dann hinterlasst mir gerne einen Kommentar. Ich freue mich, von euch zu lesen!

Liebe Grüße,

eure Nähbie

PS: Trotzdem ich sehr lange für die Haube brauchte, Nahttrenner war dieses Mal keiner nötig. Die Anfängertauglichkeit kann ich somit jedenfalls bestätigen! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*